Die „Vorwissenschaftliche Arbeit“ (VWA) mit Präsentation und Diskussion ist seit dem Schuljahr 2013/14 eine der drei Säulen der kompetenzorientierten Reifeprüfung für Schülerinnen und Schüler. Ab dem ersten Semester der 7. Klasse bis zur Abgabe der Arbeit zu Beginn des zweiten Semesters der 8. Klasse wird an dieser VWA gearbeitet: das Thema muss formuliert, der persönliche Impuls muss angegeben, eine Leitfrage muss gestellt, die Methoden müssen ausgewählt, Literatur muss gesucht, eingeschränkt, gelesen, ausgewertet und zitiert, der Aufbau der Arbeit muss sinnvoll strukturiert, der Text muss geschrieben, die formalen Richtlinien müssen eingehalten werden, … Sicherlich werden die Arbeiten von einer/einem Lehrer_in betreut, jedoch ist diese Aufgabe meist eine sehr große Herausforderung für die Schülerinnen und Schüler, die zusätzlich individuelle und persönliche Unterstützung bedarf. Weshalb ich sie gerne in diesen zwei Jahren begleite.

Beim diesem Angeboten kommt meine wissenschaftliche Ausbildung und jahrelange wissenschaftliche Publiziertätigkeiten, die Betreuung von Studierenden bei der Abfassung von Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten zu tragen.

Für wen ist das etwas?

Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen der Schulausbildung eine vorwissenschaftliche Arbeit schreiben müssen.

Worum gehts hier?

Von der ersten Idee bis zur Abgabe der Arbeit werden u.a. folgende Fragen gemeinsam erarbeitet und erörtert. Daneben wird auch ein persönlicher Zeitplan erstellt, an der Sprache, an den Argumentationen und Inhalten gearbeitet.

  • Was heißt wissenschaftliches Arbeiten?
  • Wie finde ich ein Thema?
  • Was möchte ich vorstellen?
  • Welche Ideen fallen mir dazu ein?
  • Welcher Forschungsfrage möchte ich nachgehen?
  • Wie finde ich die passende Literatur dazu?
  • Wo finde ich diese Literatur?
  • Wie kann ich diese Literatur einschränken?
  • Wie lese ich diese Literatur und werte sie aus?
  • Was gehört alles zu einer solchen Arbeit?
  • Wie schaut eine solche Arbeit aus?
  • Was muss sie alles beinhalten?
  • Wie strukturiere ich eine Arbeit?
  • Wie verweise ich oder zitiere ich richtig?
  • Wie schaut eine Literaturliste aus?
  • Was und wie möchte ich das ausdrücken?

Setting

In Kleingruppen bis maximal 4 Schülerinnen und Schüler. Einzelbetreuung

Wann?

Regelmäßig von Beginn der 7. Klasse bis zum zweiten Semester der 8. Klasse

Individuelle Terminvereinbarung während dieser Zeit auf Anfrage, auch am Wochenende. Sinnvoll wäre während diesen 1 1⁄2 Jahren einen regelmäßigen Rhythmus zu finden (alle 2 bis 3 Wochen), damit ein kontinuierliches Arbeiten möglich ist.

Welche Kosten entstehen?

Gruppenkurs: pro Person 60 Minuten 15 € Einzelbetretung: 60 Minuten 60 €
Institut Lernquadrat in Schwechat (http://www.lernquadrat.at)

Aktuelle Termine >

Anfrage