Wissen in Bewegung – Produktion von Wissen

In der Wissenschaft bewegt man Wissen auf unterschiedliche Art und Weise, je nachdem aus welcher Schule man kommt, welchen aktuellen Fachdiskurs man verfolgt. Ich bewege Wissen, sammle Wissen, archiviere Wissen, sortiere Wissen, systematisiere Wissen und produziere Wissen vor allem in der so genannten Volksmusikforschung seit 1998.

Begonnen hat es im Jahr 1992 mit meinem Studium an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau. Ich belegte die Fächer Volkskunde (Europäische Ethnologie), Musikwissenschaft und Erziehungswissenschaft und arbeitete daneben im Deutschen Volksliedarchiv Freiburg im Breisgau und in der Landesstelle für Volkskunde. 1997 konnte ich die Universität als Magistra Artium verlassen.

Nach dem Studium kam ich 1998 nach Wien und war seither im Österreichischen Volksliedwerk, Niederösterreichischen Volksliedarchiv und am Institut für Volksmusikforschung für Ethnomusikologie an der Universität für Musik und darstellenden Kunst Wien tätig. An diesen Institutionen war ich in der Lehre und an zahlreichen Forschungsprojekten beteiligt.

Als Lehrbeauftragte an der Universität Mozarteum Salzburg bewegte ich 2015 bis 2017 die Studierenden im Wissen um und über Volksmusik.

Meine Schwerpunkte sind Forschungsgeschichte und Tanzforschung. Auch bringe ich in die beiden Bereiche Lied und Instrumentalmusik Bewegung hinein.

Sie benötigen Unterstützung bei einem wissenschaftlichem Thema

2 + 0 = ?